Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Stimpfach

Volltextsuche

Bürgerservice

Weipertshofen

Kindergarten Weipertshofen Wir stellen uns vor

Wir sind ein eingruppiger Regelkindergarten. Unsere Einrichtung besteht bereits seit 25 Jahren und unsere Räumlichkeiten befinden sich im Dorfgemeinschaftshaus von Weipertshofen.  Bei uns können bis zu 25 Kinder im Alter von 2 – 6 Jahren betreut werden.

Anschrift:
Kindergarten Weipertshofen
Käsbacherstraße 3
74597 Stimpfach-Weipertshofen
Tel.: 07967 8490
Email: kiga.weipertshofen(@)gmx.de

Träger:
Gemeinde Stimpfach
Kirchstraße 22
74597 Stimpfach
Tel.: 07967 9001-0

Unsere Betreuungszeiten sind:
Montag und Donnerstag
von 07:45 Uhr bis 12:30 Uhr und von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Dienstag, Mittwoch und Freitag
von 07:45 Uhr bis 13:30 Uhr




Kindergarten Weipertshofen
Kindergarten Weipertshofen

Unser Team

v.l.
Tanja Kubat - Gruppenleiterin / Erzieherin
Marion Fakner - Erzieherin und Fachkraft für Kinder unter 3 Jahren
Jutta Kohler - Vertretung
Ulrike Frick - Erzieherin
Tanja Alt - Erzieherin / Fachwirtin für Organisation und Führung / Fachkraft für Kinder unter 3 Jahren / PEKIP - Gruppenleitung / Safe-Mentorin
Tanja Zimmerle -  Kindergartenleitung / Fachwirtin für Organisation und Führung

Miteinander, füreinander…
In unserer täglichen pädagogischen Arbeit legen wir sehr viel Wert auf

  • eine gute Bindung zu den Kindern (individuelle Eingewöhnung, )
  • Rituale im Tages- und Jahreslauf( gemeinsames Vespern und Aufräumen, gemeinsame Aktivitäten, Ausflüge, Gottesdienste, Feste …)
  • die Förderung der Sozialkompetenz (Stuhlkreise, gemeinsames Vesper, Freispielzeit, gemeinsame Spaziergänge, Kochtage …)
  • die Förderung der musikalisch- kreativen Kompetenz (Rhythmik, gemeinsames Singen und musizieren) 
  • Bewegung (im Garten, in der Turnhalle, Wald und Wiesen)
  • Naturerfahrungen (Waldwochen, Naturtage, Spaziergänge, Exkursionen)
  • Vorbereitung auf die Schule (gezielte Vorschulangebote, Kooperation mit der Grundschule und diversen Fördereinrichtungen)
  • eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern (regelmäßige Entwicklungsgespräche,Elternabende, gemeinsame Planung und Vorbereitungen diverser Feste, Tür- und Angelgespräche…)