Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Stimpfach

Volltextsuche

Bürgerservice

Gemeindeblatt

Anmelden eines Feuers

Aufgrund der Verordnung der Landesregierung Baden-Württemberg über die Beseitigung pflanzlicher Abfälle außerhalb von Abfallbeseitigungsanlagen vom 20. April 1974 (GBl. S. 187), zuletzt geändert durch Gesetz vom 12.02.1996 (GBl.S. 116) dürfen gemäß § 2 der Verordnung (Landwirtschaftliche Abfälle und Gartenabfälle) pflanzliche Abfälle, die auf landwirtschaftlichen oder gärtnerisch genutzten Grundstücken anfallen, im Rahmen der Nutzung dieser Grundstücke dort durch Verrotten, insbesondere durch Liegenlassen, Untergraben, Unterpflügen und Kompostieren beseitigt werden. Dabei dürfen keine Geruchsbelästigungen auftreten.
 
Die o. g. Abfälle dürfen in Gebieten im Sinne von § 35 BauGB (im Außenbereich) auf dem Grundstück, auf dem sie anfallen, verbrannt werden, soweit sie aus landbautechnischen Gründen oder wegen ihrer Beschaffenheit nicht in den Boden eingearbeitet werden können. Sie müssen zur Verbrennung so weit wie möglich zu Haufen oder Schwaden zusammengefasst werden; flächenartiges Abbrennen ist unzulässig. Die Abfälle müssen so trocken sein, dass sie unter möglichst geringer Rauchentwicklung verbrennen. Der Verbrennungsvorgang ist, etwa durch Pflügen eines Randstreifens, so zu steuern, dass das Feuer ständig unter Kontrolle gehalten werden kann, und dass durch Rauchentwicklung keine Verkehrsbehinderung und keine erheblichen Belästigungen sowie keine gefahrbringender Funkenflug entstehen.
 
Jegliche Verbrennung von pflanzlichen Abfällen muss der Leitstelle Schwäbisch Hall mitgeteilt werden.
 
Bitte melden Sie deshalb Ihr Feuer maximal 15 Minuten vor entfachen des Feuers bei der Leitstelle Schwäbisch Hall
Tel. 0791/19296 an.
 
Sie müssen den für das Feuer Verantwortlichen sowie dessen Telefonnummer (wenn möglich dessen Handynummer), die Uhrzeit, den Ort und die Lage bekannt geben.
 
Eine Meldung über die Gemeindeverwaltung oder den Feuerwehrkommandant ist nicht möglich.
 
Wir bitten die Bevölkerung um Kenntnisnahme und Beachtung, um Fehlalarme und die damit verbundenen, oftmals nicht unerheblichen Kosten zu vermeiden.