Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Stimpfach

Volltextsuche

Bürgerservice

Gemeindeblatt

Der Frost bedroht wieder Wasserleitungen Wir empfehlen deshalb:


- Türen und Fenster in der Nähe von Wasserleitungen möglichst immer geschlossen zu halten.
- Beschädigte Fensterscheiben oder schlecht dichtende Türen sollten Sie in Stand setzen.
Übrigens:
Die In-Stand-Setzung eingefrorener Wasserleitungen und der Was­serzähler geht zu Lasten der Kunden. Deshalb heißt es auch hier: Schaden verhüten ist besser als Schaden vergüten.
- Im Winter nicht benötigte Leitungen, zum Beispiel Gartenlei­tungen, Bauwasserleitungen oder Leitungen für Bodenräume und Garagen, absperren und vollständig entleeren.
- Abstellhähne auf Dichtheit überprüfen.
- Frostgefährdete Leitungen und Wasserzähler mit Isolierstof­fen umhüllen oder durch elektrische Rohrwärmer schützen.
- Hände weg von Auftaumaßnahmen mit offenen Flammen. Es besteht allerhöchste Brandgefahr!
- Auftauen grundsätzlich vom geöffneten Hahn in Richtung der eingefrorenen Stelle.
- Auftauen mit heißen Tüchern oder auch Gummiwärmflaschen, mit Heißluft anblasen oder mit warmem Wasser übergießen.
- Und wenn trotz aller Vorsorge eine Leitung eingefroren ist? Dann ist es immer noch am besten, einen Fachmann zu holen.
Ein erfahrener Installateur kann mit eingefrorenen Leitungen umgehen.