Gemeinde Stimpfach

Seitenbereiche

Wichtige Links

Start | Impressum | Datenschutz | Kontakt
Stimpfach

Volltextsuche

Bürgerservice

Rathaus Aktuell

Informationen für positiv getestete Personen:

Muss ich nach einem positiven SELBSTtest in Absonderung?Nein, ein positiver Selbsttest begründet noch keine Absonderungspflicht. Es wird jedoch dringend empfohlen, sich in häusliche Absonderung zu begeben und Kontakte bestmöglich zu vermeiden. Auch für Ihre Haushaltsangehörigen besteht keine Absonderungspflicht.

Beachten Sie allerdings die Verpflichtung, sich mittels PCR-Test oder Schnelltests eines Leistungserbringers (zum Beispiel in der Teststelle, Apotheke, beim Hausarzt) unverzüglich nachtesten zu lassen.

Muss ich nach einem positiven SCHNELLtest bzw. PCR-Test in Absonderung?
Bei einem positiven Ergebnis eines Schnelltests bzw. PCR-Tests gelten die Regelungen der CoronaVO Absonderung. Danach gilt die Verpflichtung, sich unverzüglich für 10 Tage in häusliche Absonderung zu begeben. Die Absonderung endet vorzeitig ab dem siebten Tag, sofern ein negativer Schnelltest vorliegt, der professionell durch geschulte Dritte durchgeführt wurde (zum Beispiel in der Teststelle, Apotheke, beim Hausarzt). Zum Zeitpunkt der Probenentnahme muss seit mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit bestanden haben.

Informieren Sie zudem Ihre Haushaltsangehörigen über Ihr positives Testergebnis. Ihre Haushaltsangehörigen müssen sich ebenfalls sofort nach Kenntnis über Ihr positives Ergebnis in Absonderung (Quarantäne) begeben, sofern sie nicht quarantänebefreit sind. Verlassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus nur für die Durchführung weiterer notwendiger Testungen, sowie in medizinischen oder sonstigen Notfällen.

Ich bin positiv getestet. Muss ich meine Kontakte benachrichtigen?
Sie müssen Ihre Haushaltsangehörigen über Ihr positives PCR- bzw. Schnelltestergebnis informieren und diese müssen sich unverzüglich in Absonderung begeben, sofern sie nicht quarantänebefreit sind.

Darüber hinaus besteht keine Pflicht zur Benachrichtigung Ihrer weiteren Kontakte außerhalb des Haushaltes.
Sie sollten Ihre Kontakte auf freiwilliger Basis bereits über das positive Testergebnis informieren, damit diese ihrerseits Kontakte bestmöglich reduzieren können. Für Ihre Kontaktpersonen ergibt sich jedoch vor Mitteilung durch die zuständigen Behörden keine Absonderungsverpflichtung. Das Gesundheitsamt wird mit positiv getesteten Personen, Haushaltsangehörigen und weiteren Kontaktpersonen außerhalb von Ausbrüchen und Settings mit vulnerablen Gruppen künftig nicht mehr routinemäßig Kontakt aufnehmen.

„Quarantänebefreite Personen“ (von der Absonderungs- und Testpflicht befreit) sind asymptomatische nicht positiv getestete:

  1. Personen, die zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten haben und deren Nachweis nicht weniger als 15 Tage und nicht mehr als 90 Tage ab der letzten Impfung zurückliegt,
  2. genesene Personen, deren PCR-Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus nicht weniger als 28 Tage und nicht mehr als 90 Tage ab Abnahme zurückliegt,
  3. geimpfte Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten haben,
  4. genesene Personen, die eine oder zwei Impfungen gegen das Coronavirus erhalten haben, wobei die Reihenfolge der Impfung und Infektion unerheblich ist

Es ist auch nicht erforderlich, dass Sie oder Ihre Kontaktpersonen sich selbst an das Gesundheitsamt wenden.

Bei der Berechnung des Absonderungszeitraums wird der Abstrichtag für den positiven Test nicht mitgezählt, dies ist der Tag 0. Den Absonderungszeitraum können Sie ab dem 4. Tag Ihrer Absonderung auch telefonisch unter 07967-900124 bzw. 07967-9001-0 abfragen.

Merkblätter: